about us

Herzlich willkommen im Heinrich-Böll-Haus Lüneburg

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen etwas über uns und unsere Arbeit erzählen. Über Heinrich Böll, der nicht nur Namesgeber unseres Hauses ist, über unsere vielfältigen Themenbereiche, Projekte und Angebote. Über die Eine Welt. Über unsere Motivation.

Das Heinrich-Böll-Haus Lüneburg ist ein umwelt-, entwicklungs- und sozialpolitisches Informations-, Kommunikations- und Aktionszentrum. Der Verein Unsere Welt – für Frieden, Umwelt, Gerechtigkeit e.V. ist der Trägerverein des Heinrich-Böll-Hauses. Finanziell ist das Heinrich-Böll-Haus Lüneburg unabhängig. Die strukturellen Kosten wie Mieten, Nebenkosten, Telekommunikation etc. werden durch die Mieteinnahmen aus den Untermietverhältnissen und von den jeweiligen Gruppen gedeckt. Dies sichert die Existenz des Heinrich-Böll-Hauses Lüneburg. Inhaltliche Arbeit wird überwiegend ehrenamtlich geleistet. Für finanziell aufwändigere Projekte werden Gelder bei Stiftungen, Ministerien, kirchlichen Einrichtungen oder der Europäischen Union eingeworben.

 

Gruppen im Haus

http://seebrücke-lüneburg.de
http://a-venir.de
https://fossilfreelueneburg.org

Mach mit!

„Einmischung ist die einzige Möglichkeit, realistisch zu bleiben.“
(Heinrich Böll, 1973)

 
 

Damit das Heinrich-Böll-Haus weiterhin so lebendig bleibt, freuen wir uns über Unterstützung:

 

  • Mach mit im Heinrich-Böll-Haus komm mit deinem Projekt ins Haus oder werde Teil der Gruppen im Haus – alles ist möglich!
  • Spende an unseren gemeinnützig Trägerverein. Eine Spendenbescheinigung schicken wir dir umgehend zu.
  • Werde Fördermitglied im Trägerverein des Heinrich-Böll-Hauses! Hier kannst du den Antrag herunterladen: ausdrucken, ausfüllen und an uns schicken (Katzenstraße 2, 21335 Lüneburg). Wir schicken ihn dir auch gern zu – schreib uns einfach oder ruf kurz an.

 

>> hier kannst du dir die Satzung des Trägervereins „Unsere Welt – für Umwelt, Frieden, Gerechtigkeit e.V.“ durchlesen.

Spenden

Um das Engagement im Heinrich-Böll-Haus Lüneburg langfristig erhalten zu können, freuen wir uns über Spenden.

Unsere Welt – für Umwelt, Frieden, Gerechtigkeit e.V.
IBAN: DE71 2405 0110 0000 0012 48
Bank: Sparkasse Lüneburg

Der gemeinnützige Verein Unsere Welt – für Umwelt, Frieden, Gerechtigkeit e.V. ist der Trägerverein des Heinrich-Böll-Hauses. Er mietet das Haus seit über 30 Jahren und vermietet es an die Gruppen, die im Haus aktiv sind.

 

Auszug aus der Satzung des Vereins: 

  • Der Verein dient der gesellschaftlichen Veränderung und der politischen Bildung für eine friedliche, gewaltfreie, gerechte, partnerschaftliche, gleichberechtigte, ökologische EINE Welt.
  • Der Verein will ein Sammelpunkt sein, ein Stützpunkt und Schutzraum, ein Ort der Ermutigung und Unterstützung für Gruppen und Einzelpersonen, die im Sinne der Präambel arbeiten und die Zielsetzung des Vereins unterstützen.

Veranstaltungen

weltwechsel Dialogwerkstatt Lüneburg: Aktionsnachmittag „fair handeln“

Do, 19.11.20, 15-20 Uhr

Input, Austausch und Mitmach-Aktionen rund um die Themen Ernährung, Migration, Klima, Kinderrechte

Mit einem dialogischen Aktionsnachmittag rund um den Fairen Handel wollen wir gemeinsam mit euch ergründen, wie es in Lüneburg gerade um die  Themen Ernährung, Kinderrechte, Klima und Flucht steht. In kleinen Aktionen bieten wir euch Gelegenheit zum Diskutieren, Reflektieren, Engagieren! Mit dabei sind das Projekt „EcoNa“, Fridays For Future Lüneburg, Seebrücke Lüneburg und terre des hommes. Kommt mit uns – Zivilgesellschaft, Vereinen und politische Akteur*innen – in den Dialog. Wir freuen uns auf euch! Die Dialogwerkstatt findet über Zoom statt.

Anmeldung an: info@boell-haus-lueneburg.de

Programm

Gespräche mit Lüneburger Initiativen: Was passiert aktuell in den Bereichen in Lüneburg? Welche globale Bedeutung haben die Themen? Wie können wir die Nachhaltigkeitsziele zu unseren Zielen machen?

Auf dem Podium im Heinrich-Böll-Haus sind mit dabei:

  • 15 Uhr: Ernährung mit Miri (EcoNa – JANUN e.V.)
  • 16 Uhr: Kinderrechte mit Katrin (Terre des Hommes e.V.)
  • 17 Uhr: Klima mit Joschi (Fridays For Future Lüneburg)
  • 18 Uhr: Flucht mit Eli und Markus (Seebrücke Lüneburg)

Die Veranstaltung ist Teil von weltwechsel Niedersachsen – Gemeinsam Welt gestalten!, DEN landesweiten Aktionswochen zu globalen Gerechtigkeitsthemen. Zwischen dem 2. Und 22. November organisieren mehr als 40 Vereine, Initiativen, Institutionen, Kollektive und Einzelpersonen über 50 verschiedene Veranstaltungen in 18 Städten und Kommunen. Dieses orientieren sich thematisch an den globalen Nachhaltigkeitszielen. Koordiniert wird der Veranstaltungszeitraum vom Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V. Weltwechsel wird gefördert von der Niedersächsischen BINGO Umweltstiftung, dem Katholischen Fonds, Brot für die Welt und der Niedersächsischen Staatskanzlei und wird in Kooperation mit RENN.nord, der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung und Oikocredit realisiert.“