Fair Trade

Im Eine-Welt- und Umwelt-Laden im Heinrich Böll-Haus Lüneburg erhalten Sie Produkte aus fairem Handel. Und auch viele unserer Gruppen engagieren sich in diesem Bereich. Fairer Handel ermöglicht es jedem Menschen, auch hier in Lüneburg, etwas zu einer gerechteren Welt beizutragen.

Doch was bedeutet Fairer Handel?

 

Logo Fairtrade

In Würde hergestellt

Fair Trade bzw. Fairer Handel ist eine Handelsform, die das Ziel hat, den Erzeugerinnen und Erzeugern landwirtschaftlicher und den Herstellerinnen und Herstellern handwerklicher Produkte aus der sogenannten „Dritten Welt“ gerechte Chancen auf dem Weltmarkt zu ermöglichen. Durch eine gerechtere Handelsbeziehung können die Lebensbedingungen der Menschen in den Ländern des Südens verbessert werden. Den vielfach unfairen Weltwirtschaftsstrukturen wird so ein sozialeres Wirtschaftsmodell gegenübergestellt. Der Faire Handel fördert gezielt besonders benachteiligte kleinbäuerliche Familien. Langfristige Lieferverträge mit partnerschaftlich vereinbarten Preisen und Aufschläge zum Sichern der Produktionskosten sind die Bedingung, um die Lebenshaltungskosten der Produzenten zu decken und die Einhaltung der Menschen- und Kinderrechte sicher zu stellen. Fairer Handel ermöglicht Kleinbäuerinnen und Kleinbauern sowie Produzentinnen und Produzenten, sich zu einer Produzentengruppe zusammenzuschließen, um so als basisdemokratisch organisierte Genossenschaft am globalen Markt teilzunehmen.

Kakaoschoten am Baum
© gepa

Zusätzlich bewirken faire Preise häufig die Umstellung auf ökologischen Landbau und somit eine umweltverträgliche Entwicklung.

Der Faire Handel will ein Beispiel für das internationale Handelssystem und die Privatunternehmen sein und so Druck auf Regierungen und Händler ausüben, um für mehr Gerechtigkeit in der Weltwirtschaft und eine nachhaltige Entwicklung zu sorgen.

Uns – als Konsumentinnen und Konsumenten - werden also nicht nur qualitativ hochwertige Produkte zum fairen Preis geboten. Durch den Kauf fair gehandelter Ware können wir gleichzeitig aktiv einen Beitrag zu mehr ökonomischer Gerechtigkeit, sozialer Verantwortung und ökologischer Verträglichkeit leisten.

 

Links:

Transfair: Externer Link www.transfair.org

Dachorganisation der nationalen Transfair-Organisationen: Externer Link www.fairtrade.net

Gepa-Fairhandelshaus: Externer Link www.gepa.de

El Puente-Fairhandelshaus: Externer Link www.el-puente.de

Plakat Fairer Handel schafft gutes Klima
Logo Faire Woche 2009
Logo Kampagne Fair feels good