KonsuMensch

Das KonsuMensch-Projekt bietet Stadtführungen der anderen Art. Statt bekannte Sehenswürdigkeiten anzusteuern, richten wir unser Augenmerk auf die Dinge, die sonst im Verborgenen bleiben: Die zumeist unerwünschten und vielen (noch) unbekannten Nebenwirkungen, die unser Konsum in anderen Teilen der Welt hat. Auf spielerische und anschauliche Weise erfahrt Ihr an mehreren Stationen - z. B. McDonald’s und H&M - wie sich Globalisierung im Alltag zeigt, wieso und auf welche Weise Markenfirmen und große Konzerne für ökologische und soziale Missstände in anderen Ländern verantwortlich sind und wie wir durch unser Einkaufsverhalten Einfluss nehmen können.

Es geht nicht nur um Kritik, sondern wir zeigen vor allem positive Ansätze und sinnvolle Alternativen. Wir wollen das Bewusstsein für weltweite Zusammenhänge, für Gerechtigkeit und für unsere Verantwortung erweitern. Das Ziel ist: Aktiv werden, statt einfach hinzunehmen; genauer hinschauen, statt sich bequem zurückzulehnen.

KonsuMensch ist ein niedersachsenweites Projekt des Jugendumweltnetzwerkes JANUN e.V. Bundesweit werden Stadtführungen zu Globalisierung und nachhaltigem Konsum von JANUN und der BUNDjugend unter dem Namen Externer Link KonsumGlobal angeboten.

 

Kontakt:

Clara Kubat
Fax: 04131/47512
E-Mail: globalisierung (at) boell-haus-lueneburg (dot) de